Überwinterung von Kaninchen

Posted by Nadja | Posted in Heimtiere, Kaninchen | Posted on 06-01-2011

0

Eine häufig gestellte Frage von Kaninchenbesitzern im Winter ist es: Wo übernachtet das Kaninchen im Winter?

Am Anfang ist es wichtig zu wissen, wo das Kaninchen sonst seine Nächte verbringt.

 

 

Wohnungstiere

Ist das Kaninchen ein Wohnungstier und im Sommer am Tage an der frischen Luft, sollte das Tier den kalten Winter über auf jeden Fall in einem temperierten Raum verbringen.

Kaninchen neigen dazu, schnell in die Untertemperatur zu sinken. Die gemessene Normaltemperatur eines Kaninchens beträgt 38,5 – 39,5 °C.

Da die Tiere sich erst an einen Temperaturwechsel gewöhnen müssen, wäre ein Umzug vom warmen Wohnzimmer in den kalten Garten sehr bedenkenswürdig.

Aussenhaltung der Tiere

Leben die Kaninchen von klein auf in einem Freigehege ist es unbedenklich diese im Winter auch dort zu lassen. Wichtig ist es, dass das Tier viele Möglichkeiten hat, sich zu wärmen. Dazu zählen z. B. Stroh, Heu oder ein Häuschen in dem sich das Kaninchen vor der Kälte schützen kann. Auch sollte man daran denken, dass das Freigehege windgeschützt ist und auf einem Podest erhöht steht um den Kontakt des kalten Frostbodens zu vermeiden. Eine Hilfe zur Windschützung wäre eine dicke Decke, die man über den Käfig hängt.

Sollte man jedoch Bedenken haben, was bei -25°C kein Fehler ist, dass das Tier friert, darf man die Kaninchen auch in das “Trockene” nehmen. Aber VORSICHT!

Auch hier muss man daran denken, dass sich die Tiere erst an die Temperatur gewöhnen müssen, d.h. nicht sofort in das warme Wohnzimmer einziehen lassen, der Hausflur oder der Keller sind ausreichend temperiert um den kalten Winter zu überstehen.

Sobald die Gradzahlen in Richtung Plusgrade bewegen kann man die Kaninchen wieder unbedenklich nach draußen wandern lassen um sie nicht an die armen Temperaturen zu gewöhnen.

Richtige Tränke im Winter

Viele Kaninchenbesitzer haben für ihre Lieblinge eine Nippeltränke in ihrem Käfig. Doch da ist die Gefahr, dass trotz Thermoschutzhülle das Wasser gefriert und die Kaninchen mit der Zunge durch das Metall an der Nippeltränke kleben bleiben. Daher wäre mein Tipp, eine normale Futterschüssel mit lauwarmen Wasser zu füllen und dieses häufig wechseln.

Links